Bei den Beschäftigtenzahlen im Luxemburger Bankgewerbe geht es wieder bergauf

eFC logo

Laut der Luxemburger Zentralbank schlossen im vierten Quartal 2010 abermals fünf Banken ihre Türen im Großherzogtum für immer, womit die Zahl der Institute auf 145 abnahm.

Dagegen ging es bei der Beschäftigtenzahl ganz langsam bergauf. So beschäftigten die Luxemburger Kreditinstitute zu Jahresende 26.255 Mitarbeiter, was 37 Beschäftige oder sage und schreibe 0,1 Prozent mehr sind als Ende September.

Dennoch handelt es sich um eine gute Nachricht, da somit der Stellenabbau in der für Luxemburg so wichtigen Branche vorerst gestoppt scheint. Denn im Jahresvergleich sank die Beschäftigtenzahl nach der Erhebung der Zentralbank um 161 Stellen oder um 0,6 Prozent.

Close
Loading...
Loading...